KWK fürs Einfamileinhaus

Viessmann)

Viessmann)

VitoTwin

Dank des integrierten Gas-Brennwertkessels ist das Viessmann Mikro-KWK-Gerät ein kompletter Wärmeversorger. Bei höherem Wärmebedarf übernimmt der Gas-Brennwertkessel die fehlende Leistung. Um die beim Betrieb kontinuierlich erzeugte Wärme effizient zu nutzen, benötigt das System einen Pufferspeicher, der die erzeugte Wärme zwischenspeichert und die Erwärmung von Heiz- und Trinkwasser übernimmt.

Es ist in den Ausführungen für Erd- und Flüssiggas verfügbar.

Die Kraft-Wärme-Kopplung (KWK) ist eine Alternative zu konventionellen Heizsystemen bei der Modernisierung. Gegenüber einem Gas-Heizkessel wird bei einem Mikro-KWK gleichzeitig Wärme und Strom für den Eigenbedarf produziert. Nicht genutzter Strom wird in das Netz des örtlichen Energieversorgers eingespeist und vergütet.
Dank des integrierten Gas-Brennwertkessels ist das Viessmann Mikro-KWK-Gerät ein kompletter Wärmeversorger. Bei höherem Wärmebedarf übernimmt der Gas-Brennwertkessel die fehlende Leistung. Um die beim Betrieb kontinuierlich erzeugte Wärme effizient zu nutzen, benötigt das System einen Pufferspeicher, der die erzeugte Wärme zwischenspeichert und die Erwärmung von Heiz- und Trinkwasser übernimmt.

Technische Daten

Ein Mikro-KWK auf Stirling-Basis
1 kWel, 3,6 bis 26 kWth
Stirling-Motor: 1 kWel, 5,7 kWth
Spitzenlastkessel: 6 bis 20 kWth

Einfach und effektiv: Das technische Prinzip

n dem Mikro-KWK-Gerät Vitotwin 300-W übernimmt ein Stirling-Motor die Stromerzeugung. Er wird von einem Gasbrenner betrieben. Bei der Stromerzeugung entstehen im Stirling-Motor Temperaturen von ca. 500 C. Genügend Wärme also, um quasi nebenbei Energie für Heizung und Trinkwassererwärmung zu erzeugen. Energie, die für die meiste Zeit des Jahres ausreicht. Und wenn einmal mehr Wärme benötigt wird, schaltet sich der Spitzenlastkessel zu. Dazu wurde ein Gas-Brennwertgerät einfach im Gerät integriert

Mikro-KWK spart Geld & und verdient noch was

Quelle Viessmann

Quelle Viessmann

Energiekosteneinsparung mit Micro-KWK

Durch die Nutzung der Abwärme aus der Stromerzeugung können Sie bis zu 20 Prozent Primärenergie sparen. Weil außerdem die CO2-Emissionen drastisch gesenkt werden, leisten Sie mit der Mikro-KWK einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Dafür erhalten Sie Fördermittel von Bund, Ländern, Kommunen und Gasversorger.

Der Styrling Motor

Quelle : Viessmann

Quelle : Viessmann

Styrling Motor Schnittbild

Der Stirling-Motor des Vitotwin 300-W ist hermetisch geschlossen und besonders leise. Auch einer Montage in Wohnraumnähe steht nichts entgegen. Im Stirling-Motor arbeiten zwei Kolben, deren Bewegung in Strom umgesetzt wird. Die Abwärme, die bei diesem Prozess entsteht, steht für die Heizung zur Verfügung. Mit einem Gesamwirkungsgrad von 96 Prozent (Hs) ist die Energieausbeute des Stirling-Motors äußerst effektiv.

Besonders wirtschaftlich arbeitet die Mikro-KWK bei einem jährlichen Gasverbrauch von mindestens 20 000 kWh und einem Stromverbrauch von mehr als 3000 kWh pro Jahr. Das entspricht genau dem Bedarf eines durchschnittlichen Ein- oder Zweifamilienhauses bei der Modernisierung.

Über die Stromanforderungsfunktion, die mittels Zeitschaltuhr oder Taste auf der Fernbedienung aktiviert wird, kann der Stirlingmotor manuell eingeschaltet werden. Das ermöglicht eine Eigenstromversorgung bei hohem Strombedarf wie zum Beispiel beim Waschen oder Kochen. Der vom Stirlingmotor produzierte Strom muss nicht mehr eingekauft werden und die Stromrechnung wird reduziert.

Schnelle Montage und einfache Wartung

Quelle : Viessmann

Quelle : Viessmann

Schnittbild - Vitotwin 300

Die Montage des Vitotwin 300-W ist so einfach wie die eines klassischen Gas-Wandgeräts. Da der Stirling-Motor und der Spitzenlastkessel in einem Gerät vereint sind, teilen sie sich Anschlüsse und Abgassystem. Der Stromnetzbetrieber muss lediglich den bisherigen Stromzähler durch einen Zweirichtungszähler ersetzen. Der Stromerzeugerzähler ist bereits im Vitotwin 300-W integriert.
Noch einfacher ist die Wartung: Der Stirling-Motor ist komplett wartungsfrei, so dass nur für das Gas-Brennwertgerät und den Ringbrenner des Stirling-Motors der übliche Service durchgeführt werden muss.

Wir empfehlen Viessmann und danken für den Content

zu Viessmann >>>

zu Viessmann >>>

www.Viessmann.de