Vorteile

Im Wohnungsbau wurden in den letzten Jahren markante Fortschritte auf dem Gebiet der Energieeinsparung erzielt. So liegt der Jahresheizwärmebedarf für ein Einfamilienhaus im Gebäudebestand bei circa 200 kWh/m 2;/a. Ein vergleichbarer Neubau, der nach den Richtlinien der Energieeinspar-Verordnung (EnEV) errichtet wurde, benötigt lediglich noch circa 70 kWh/m 2;/a.

Der Heiz-Wärmebedarf setzt sich im Wesentlichen aus dem Transmissions- und Lüftungs-Wärmebedarf zusammen. Durch den geringer werdenden Transmissions-Wärmebedarf steigt der Anteil des Lüftungs-Wärmebedarfs am Gesamt-Wärmebedarf stark an. Deshalb werden Gebäude heute immer dichter ausgeführt, um die Lüftungs-Wärmeverluste zu minimieren.

Der für die Gesundheit und Behaglichkeit, aber auch zur Vermeidung von Bauschäden wichtige Mindest-Luftwechsel ist dann oft durch die dichte Bauweise nicht mehr gegeben. Ansatz für weitergehenden Wärmeschutz und eine zusätzliche Energieeinsparung ist die Reduzierung des Lüftungs-Wärmebedarfs durch Vitovent 300 ein modernes Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung.

Erster Vorteil : Frische Luft & gesundes Raumklima

Im Wohnungsbau wurden in den letzten Jahren markante Fortschritte auf dem Gebiet der Energieeinsparung erzielt. So liegt der Jahresheizwärmebedarf für ein Einfamilienhaus im Gebäudebestand bei circa 200 kWh/m /a. Ein vergleichbarer Neubau, der nach den Richtlinien der Energieeinspar-Verordnung (EnEV) errichtet wurde, benötigt lediglich noch circa 70 kWh/m /a.

Der Heiz-Wärmebedarf setzt sich im Wesentlichen aus dem Transmissions- und Lüftungs-Wärmebedarf zusammen. Durch den geringer werdenden Transmissions-Wärmebedarf steigt der Anteil des Lüftungs-Wärmebedarfs am Gesamt-Wärmebedarf stark an. Deshalb werden Gebäude heute immer dichter ausgeführt, um die Lüftungs-Wärmeverluste zu minimieren.

Der für die Gesundheit und Behaglichkeit, aber auch zur Vermeidung von Bauschäden wichtige Mindest-Luftwechsel ist dann oft durch die dichte Bauweise nicht mehr gegeben. Ansatz für weitergehenden Wärmeschutz und eine zusätzliche Energieeinsparung ist die Reduzierung des Lüftungs-Wärmebedarfs wie durch Vitovent 300 ein modernes Wohnungslüftungs-System mit Wärmerückgewinnung.

Zweiter Vorteil : Schutz der Bausubstanz

Feuchte Raumluft schlägt sich insbesondere im Bereich von Wärmebrücken als Kondenswasser nieder und führt zu Schimmelpilzbefall. Nach dem letzten Bundes-Schadensbericht haben diese Schadensbilder in den letzten Jahren erheblich zugenommen.

Als geeignete Vorsorgemaßnahmen gelten:

Begrenzung der Feuchtebelastung durch Wohnungslüftungs-Systeme
Sorgfältige Bauausführung und Überwachung unter Vermeidung von Wärmebrücken.

In jedem Fall gilt: Die Investition in ein Wohnungslüftungs-System ist günstiger als die Behebung von Bauschäden infolge Schimmelpilzbefall.

Dritter Vorteil : Energieeinsparung & Umweltschutz

Ein Wohnungslüftungs-System Vitovent 300 spart in Verbindung mit einer luftdichten Bauweise etwa 20 kWh/m pro Jahr Heizenergie. In einem Gebäude mit 150 m Wohnfläche entspricht dies etwa 300 Litern Heizöl bzw. 300 m Erdgas jährlich.

Dank eines Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauschers werden je nach Gerät über 90 Prozent Wärmerückgewinnung erreicht. Das elektrische Wirkverhältnis liegt dann bei größer 15, das heißt je eingesetzter kWh elektrischen Stroms werden über 15 kWh Wärme zurückgewonnen. Das spart Energie und trägt zur Umweltschonung bei.

Vierter Vorteil : Kühlung mit Nachtluft

Im Sommer wird abhängig von der Außenund Raumtemperatur die kühle Nachtluft am Kreuz-Gegenstrom-Wärmetauscher vorbeigeführt, das heißt es erfolgt kein Wärmeaustausch mit der Abluft (siehe auch Funktionsprinzip). Während des Nachtbetriebes gelangt so kühle Luft in die Wohnräume.

Die Ansteuerung der Bypassklappe erfolgt automatisch (bei Vitovent 300 mit 300 und 400 m /h) durch eingebaute Temperatursensoren im Vitovent 300. Um auch beim kleinen Vitovent 300 mit 180 m /h die kühle Nachtluft zu nutzen, beinhaltet das Zubehör eine Sommerkassette ohne Wärmerückgewinnung.

Fünfter Vorteil : schnelle und einfache Montage

Das Flachkanal-System aus Kunststoff ist genau auf das Vitovent 300 abgestimmt. Von Luftverteilkästen mit integrierten Schalldämpfern werden die Zu- und Abluftventile einzeln über den flexiblen Kunststoff-Flachkanal verbunden. Die Flachkanäle lassen sich um Ecken oder im Winkel biegen.

Das System wurde für die Verlegung im Rohbau trittfest konzipiert. Die Verbindung der einzelnen Formstücke mit dem Luftkanal erfolgt über ein Stecksystem mit einer Lippendichtung. Damit wird die Montagezeit minimiert. Die Luftverteilkanäle sind mit einer glatten Innenbeschichtung versehen worden, die antibakteriell und antistatisch wirkt. Die Einregulierung des Luftverteilsystems erfolgt durch den Einsatz von Drosselscheiben am Luftverteilkasten. Das spart wiederum Zeit für die genaue Einregulierung des kompletten Systems.

Zu- und Abluftöffnungen

Abgestimmt auf das Kunststoff-Kanalsystem stehen Zu- und Abluftventile aus Metall und Kunststoff zur Verfügung. Die Zuluft kann auch über einen Fußbodenauslass mit einem stabilen und trittsicheren Edelstahlrost in den Raum geleitet werden.

Außen- und Fortluftbauteile

Um Kondenswasserbildung und Wärmebrücken in der Bauhülle zu vermeiden, sind
die an die Außenluft grenzenden Bauteile mit einer speziellen Dämmhülle ausgestattet.
Sie entsprechen den Bedingungen für das Passivhaus.

Perfekt aufeinander abgestimmten Komponenten und maßgeschneidert auf Ihre Anforderungen, liefern diese Systeme nicht nur permanent frische, sondern auch vorgewärmte bzw. vorgekühlte Luft.
Auch im Altbau können zwischen 30 % bis zu 50 % Energieeinsparung erreicht werden.
Dank zusätzlicher Staub- und Pollenfilter dürfen auch Allergiker aufatmen.

Viessmann VitoVent 300

Viessmann

Viessmann

VitoVent300 Viessmann

Weiter Hersteller

Erfahrungen

Für die angegeben Hersteller verfügen wir über Erfahrungen bei Planung und Einbau.
Gern stellen wir Ihnen den Kontakt zu unseren Kunden her.>>>